Infos

Fuhrparkmanagement im Familienunternehmen



 

Nahezu alle Unternehmen, dazu zählen sicherlich auch Familienunternehmen, sind auf der Suche nach individuellen Lösungen, um Zeit und Kosten einzusparen und zugleich Aufgaben, die nicht zwangsläufig zum eigentlichen Kerngeschäft zählen, an externe Dienstleister zu vergeben. Dazu zählt auch das Outsourcing des Fuhrparkmanagements, denn Auslagerungen in diesem Segment bedeuten vor allem Einsparpotentiale zu nutzen und wertvolle Ressourcen freizusetzen. Beide Kriterien sind nachweislich entscheidende Faktoren, die dazu beitragen, nicht nur personelle Entlastungen herbeizuführen, sondern auch umfangreiche Vorzüge des neuen Partners zu nutzen.

Nach Aussage der auf Fuhrparkmanagement spezialisierten Firma BFE Fleet Concepts GmbH sollten die Hauptziele eines Flottenmanagement sein, Ressourcen zu schonen und die Unternehmenszukunft nachhaltig zu sichern.

 

Aufgaben der externen Dienstleister

 

Die Aufgabenbereiche der externen Dienstleister sind vielfältig und umfangreich - dieses findet gleichermaßen bei der Optimierung eines bereits bestehenden Fuhrparks als auch beim Aufbau eines neuen seine Gültigkeit. Daneben führen seriöse und zuverlässige Partner weitere Lösungen aus den unterschiedlichen Bereichen in ihrem Portfolio wie exemplarisch

 

  • Beschaffung und Auslieferung von Neufahrzeugen
  • Effektive und effiziente Kostenkontrolle während der Betriebszeit der Fahrzeuge
  • Instandhaltung des Fuhrparks
  • Deutliche Verringerung des Verwaltungsaufwands und Schadenmanagement
  • Interne Schulungen für Mitarbeiter bezüglich des Fuhrparkmanagements
  • Umweltmanagement (Kraftstoffverbrauch und potentielle Kostenersparnis, Einführung von Elektrofahrzeugen)

 

 

Sorgsame Planung und Auswahl der Partner

 

Zumeist werden von den neuen Partnern mehrere Outsourcing Modelle angeboten, die maßgerecht auf den tatsächlichen Bedarf der Unternehmen zugeschnitten sind. Daher ist es zunächst auch von essentieller Bedeutung, dass sich die Betriebe vorab intern mit diesem Themenkomplex auseinandersetzen müssen. Dabei werden eigene Anforderungen an das Outsourcing überprüft und zugleich ermittelt, welche Aufgaben die zukünftigen Dienstleister durchführen sollen. Dieses sind bereits entscheidende Kriterien, die bei der Auswahl des Partners berücksichtigt werden sollten. Beispielhaft sind bei einem gemischten Lkw - Pkw Fuhrpark andere Aufgabenbereiche zu bearbeiten, als bei einem reinen Pkw Fuhrpark. Ein weiterer Punkt, der zu beachten ist, ist in den Standorten sowie des Einsatzgebietes des Fuhrparks zu finden. Entscheidend für die Wahl des Anbieters ist hierbei auch, ob eine dezentrale (bei Fahrzeugen an unterschiedlichen Standorten) oder eine zentrale Lösung (wenn sich Fahrzeuge lediglich auf einem Firmenstandort befinden) auszuwählen ist.

 

Idealerweise analysiert man mit potentiellen Partnern diese Faktoren, um letztlich bestmögliche Lösungen herbeiführen zu können. Ein optimales Fuhrparkmanagement beinhalten aber zudem auch Reflektionen und Gespräche in Bezug auf mögliche Probleme. Daneben sollten die Partner in diesem Bereich auch Vertragsverhandlungen, exemplarisch bei der Anschaffung oder Leasing von Fahrzeugen, im Interesse der Unternehmen übernehmen. Aufgrund des Know How werden hierbei oftmals Top Konditionen erreicht, die sich wiederum positiv auf das Budget der Betriebe niederschlagen.

 

 

Beitrag von Peter 08.05.2017


..


www.jobsuche-international.de
Personalbeschaffung über Jobsuche Portale Hier können Sie Ihren neuen Mitarbeiter rekrutieren.


Die dritte Dimension nach Geschäftsschluss zu Hause mit der ganzen Familie am Fernseher erleben
mit 3D Fernseher von
www.fernseher-3-d.de